Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Aktuelles 

Leuchtturm der Inklusion

 

 

Ramelsbach/Schönbrunn – Seit mittlerweile zehn Jahren verleiht das Franziskuswerk Schönbrunn jeweils am Jahresende den Integrationspreis der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) an ein Unternehmen, das sich um die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung durch vorbildliches Engagement verdient gemacht hat. Dieses Jahr ging der Preis an die Reitanlage Gurtner im Vierkirchner Ortsteil Ramelsbach.
„Dieser Reiterhof ist für mich ein Leuchtturm der Inklusion. Menschen mit Behinderungen nehmen hier am normalen Leben teil. Und das ist aus meiner Sicht der Königsweg, so geht Inklusion: mitten unter allen Menschen sein“, so Bezirkstagspräsident Josef Mederer, der gemeinsam mit WfbM-Leiter Valentin Schmitt den Integrationspreis 2020 an Claudia und Bernd Gurtner überreichte.
„In den zehn Jahren Zusammenarbeit mit Familie Gurtner hat man immer das Gefühl, dass es ihnen eine Freude ist, Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Tätigkeit zur Verfügung stellen zu können. Die beiden WfbM-Beschäftigten Sabrina Kubitza und Manfred Sommersperger sind sehr gut in den Tagesablauf auf der Reitanlage eingebunden, sodass die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben für alle Kunden der Reitanlage immer präsent ist“, begründete Valentin Schmitt die Entscheidung für den diesjährigen WfbM-Integrationspreis. „Trotz corona-bedingtem Lockdown nahmen die beiden WfbM-Beschäftigten bereits im Juni ihre Arbeit in der Reitanlage wieder auf. Das von Familie Gurtner für die gesamte Reitanlage erarbeitete Hygiene- und Schutzkonzept konnte für beide Werkstattbeschäftigte in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Jobcoach des Franziskuswerks, Andreas Schmölz, hervorragend umgesetzt werden.“
Bernd Gurtner bedankte sich herzlich. Er hob hervor, dass Kubitza und Sommersperger produktive Arbeit leisten würden und während des ersten Lockdowns fehlten. Die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung sei ein ständiges Geben und Nehmen, von dem beide Seiten nur profitieren würden, so Gurtner.
Seit September 2010 beschäftigt die Reitanlage Gurtner WfbM-Beschäftigte. Über die Jahre haben die Gurtners insgesamt sechs Menschen mit Behinderung mit Geduld und viel Einfühlungsvermögen längerfristig auf einem ausgelagerten Arbeitsplatz beschäftigt.
Die Jobcoaches des Franziskuswerks Schönbrunn sind immer auf der Suche nach Betrieben, die Mitarbeitern mit Einschränkungen im Arbeitsleben eine Chance geben wollen. Ansprechpartner ist Valentin Schmitt, Telefon 0 81 39/8 00 50 01 oder valentin.schmitt@schoenbrunn.de. dn
Quellenangabe: Dachauer Nachrichten vom 10.12.2020, Seite 38
 
Bezirkstagspräsident Josef Mederer (l.) überreicht Claudia Gurtner (2.v.l.) den Integrationspreis 2020. Mit auf dem Bild sind (v.l.) Bernd Gurtner, Manfred Sommersperger, Wallach Shamil, WfbM-Leiter Valentin Schmitt, Jobcoach Andreas Schmölz und Sabrina Kubitza. Foto: franziskuswerk schönbrunn

 

Hier finden Sie die Meldungen aus dem Jahr 2018:   Archiv 2018

© 2021 Verein Pferdefreunde Dachau e.V.

Partner:

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.