Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Aktuelles 

Turnier auf der Reitanlage Fenzl

Dressur pur in Karlsfeld

Drei Tage lang stand die Reitanlage Fenzl in Karlsfeld mit den Pferdefreunden Dachau ganz im Zeichen des Dressursports. Insgesamt zwölf Prüfungen vom Reiterwettbewerb bis zur S* boten für alle Teilnehmer, für Cracks und Nachwuchspferde Startmöglichkeiten. Alle Prüfungen waren großzügig ausgestattet, der Wettergott meinte es – wie wohl überall dies Jahr – mehr als gut. Ideale Voraussetzungen also für guten Sport.

Und den bekamen Richter und Zuschauer durchaus zu sehen, und zwar gleich am Freitag: Zu den Siegern mit Weile durfte sich Nachwuchstalent Donna Erika, eine 4-jährige Hannoveranerstute v. Don Frederico zählen, die die Dressurpferdeprüfung Kl.A unter Kerstin Kronaus gewann. Ralf Kornprobst stellte die Siegerin bei den jüngsten Reitpferden vor: Espanyol, ein 3-jähriger westfälischer Hengst von Escolar. Schon anspruchsvoller wurden die Anforderungen bei der Dressurpferdeprüfung Kl.L, die eine sichere Beute von „Hausherr“ Pieter Buitenhek war – er hatte die 6-jährige selbstgezogene Trakehnerstute Fleur Delacour v. Hofrat gesattelt.

Nicht mehr nur das Pferd zählte dann in der L*-Dressur auf Kandare, deren Einlauf fest in der Hand der Reiterinnen aus Stefansberg war: Ici SW und Nicola Fritsch siegten hier vor Havanna’s Sun und Claudia Schulze. Die Dressurreiterprüfung Kl.A bewertete dann nur den Reiter – und hier trumpften die Dachauerinnen so richtig auf: Die Plätze 1 bis 4 waren fest in der Hand des veranstaltenden Vereins. Annemarie Seybold durfte ihrem Polen Cause we make sure die Goldschleife ans Zaumzeug heften lassen, Stefanie Tonhauser folgte ihr im Sattel ihrer Bayernstute Lili Marleen dicht auf den Fersen, und Platz 3 ging an Jasmin Kreipl und die Reitponystute Giglbergs Glamour Girl.

Der Samstag begann mit der Trensen-L-Dressur – hier konnte sich Vorstandsmitglied Caroline Hartmann von den Pferdefreunden Dachau im Sattel ihrer Trakehnerstute Isola Musica v. Monteverdi den Sieg sichern –, bevor es mit der M*-Dressur auch um den begehrten Sparkassen Dressur-Cup ging. Die Prüfung bei diesem Turnier ist die zweite Wertung nach Pellheim, es folgt noch das große Finale in Zillhofen. Prüfungssiegerin wurde Nicola Fritsch mit ihrer Westfalenstute Ici SW v. Insterburg/Trak., die nun auch zusammen mit Markus Runggaldier die Zwischenwertung anführt. Die jüngsten Pferdesportler ritten einen Dressurwettbewerb, hier wurde die Aufgabe E4 in der Abteilung verlangt – und der Sieg ging mit deutlichem Vorsprung an Philine Feustel von den Pferdefreuden Dachau, die den Reitponywallach Nandu S am besten vorstellte. Zum Tagesabschluss ging es dann wieder aufs große Viereck, wo sich die „Profis“ in einer M**-Dressur maßen. Der Sieg ging mit über einem Prozent Vorsprung an Favoritin Alina Kaltstein von den Pferdefreunden Dachau, die ihren Spitzencrack Salahadim K gesattelt hatte. Der talentierteste Nachwuchs unter dem Sattel eröffnete den Sonntag mit einer Dressurpferdeprüfung Kl.M. Hier präsentierte sich Valentino vR, ein Dt.Sportpferd v. Vitalis, unter Skadi Jahns am besten. Die Allerjüngsten wetteiferten in einem Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp um erste Schleifen – und auch hier gab es einen Sieg „mit Weile“: 8,0 vergaben die Richter für die Vorstellung von Chiara Gaiser von den Pferdefreunden Dachau auf dem Westfalen Charly Brown. Höhepunkt und Schlusspunkt des Dressurturniers war Sonntagmittag dann die S*-Dressur, geritten nach der Aufgabe S3. Sage und schreibe 25 Paare stellten sich dem Urteil von Petra Kaltenböck, Hermann De Reuver und Marle Koch-Schneider. Die Siegerin knackte als einzige die magische 70%-Marke – sie hieß Amelie Hackauff, reitet für den RV Gut Kerschlach und saß im Sattel ihrer 11-jährigen Westfalenstute Carlotta B v. Cristallo. Auf den Fersen blieb ihr Kristina Olson von den Pferdefreunden Parsdorf-Vaterstetten, die ihren 8-jährigen Württemberger FBW Dory’s Dream v. Der Designer vorstellte. Platz 3 ging an Julia Greß von der Reitakademie München, die den 8-jährigen Hannoveraner Bellisiano K v. Belissimo M gesattelt hatte. Ein nicht nur wettertechnisch „heißes“ Turnier mit großem Sport rückte die Reitanlage Fenzl einmal mehr zu Recht in den Blickpunkt der Dressurwelt.

Hier finden Sie die Meldungen aus dem Jahr 2018:   Archiv 2018

© 2019 Verein Pferdefreunde Dachau e.V.

Partner:

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.