Sie sind hier: 
  1. Startseite  
  2. Aktuelles 

Zillhofen - 4 Tage Hauptstadt des Pferdesports

Finale Sparkassendressurcup und Vereinsmeisterschaften Springen

Alle haben diesen Sommer wohl mehr als genug geschwitzt – aber das einzige Wochenende, an dem in diesem Sommer (zumindest für den Sport) erträgliche Temperaturen herrschten, das gehörte dem großen Reitturnier in Zillhofen. Tja, bei Familie Eberl wird halt alles getan, um es den Teilnehmern so angenehm wie möglich zu machen ;-)) Aber nicht nur den zwei- und vierbeinigen Teilnehmern ging es gut, auch die Zuschauer kamen nicht zu kurz – nicht umsonst ist die Aperol-Sprizz-Atmosphäre in Zillhofen legendär …
Sportlich bekamen Richter und Zuschauer natürlich auch einiges zu sehen – immerhin standen die Vereinsmeisterschaften der Pferdefreunde Dachau  im Springen ebenso auf dem Programm wie das Finale des Sparkassen-Dressurcups. Und natürlich über 30 weitere Prüfungen, in denen sich vom Reiteinsteiger bis zum Profi, vom jüngsten Nachwuchs bis zum vielfach erfolgreichen Crack alle messen konnten.
Los ging es wegen des großen Aufgebots bereits Donnerstagmorgen mit den Prüfungen für die jungen Nachwuchspferde im Viereck und im Parcours. Beeindruckend hier der 5-jährige Quaterline T, den Geertje Hesse-Wadenspanner mit 8,2 und damit eine halbe Note vor dem Feld zum Sieg in der Dressurpferdeprüfung Kl. L reiten konnte. Die 4-jährige Zuckerpuppe von Imhoff holte sich gleich zwei Schleifen: In der Springpferde A* war es Silber, in der Springpferde A** konnte ihr und Jan Schimsheimer niemand anders das Wasser reichen. Die abendliche L*-Dressur auf Trense war fest in Dachauer Hand, denn hier siegte Kathrin Kucsera auf Damila vor Laura Krusche auf Robin Sugar, Andrea Tölle auf Aeneas GB (Platz 3) und schließlich Stefanie Tonhauser auf Lili Marleen (Platz 4) – alle von den Pferdefreunden Dachau.
Der Freitag stand im Zeichen der Nachwuchsreiter, wobei sich die Reiter des veranstaltenden Vereins im Viereck und im Parcours mit 4 Siegen und 6 weiteren „Treppchenplätzen“ sehr gut in Szene zu setzen wussten. Für einen „Sieg mit Weile“ sorgten im Stilspringen Kl. M* dann Amelie Empl vom RV Königsbrunn Fohlenhof und ihre Westfalenstute Nontendra Melloni, die sich mit einer halben Wertnote vor das Feld setzten. Das abendliche Springen Kl. M** sah drei fehlerfreie Ritte – Isabel Maier und ihr Hi Joey sprangen sich mit mehr als 3 Sekunden Vorsprung an die Spitze, gefolgt von Markus Mang, der Thomas Eberls Aurelia gesattelt hatte. Auch der nahm Maxi Emilian und Daddy Joses satt Zeit ab: 6 Sekunden trennten die beiden Paare.
Am Samstag konnte man vom allerjüngten Nachwuchs im Longenreiter-Wettbewerb bis zum Profi in S-Springen und M**-Dressuren alles sehen. Und genau bei den Longenreitern konnte ein Paar so richtig herausstechen: Jasmin Müller überzeugte die Richter Monika Steinmayer und Felicitas Schröter auf ganzer Linie und sicherte sich im Sattel von Rubinia nicht nur die Wertnote 9,0, sondern auch die Goldschleife der Prüfung. Mehr als eine halbe Note lag auch zwischen der Siegerin der L*-Dressur auf Kandare, Claudia Schulz/Havanna’s Sun und dem restlichen 20-köpfigen Starterfeld. Richtig „dick“ wurde es am Samstagabend im Parcours, denn für das M**-Springen – das Thomas Hahn im Sattel von Celiena mit mehr als 2 Sekunden Vorsprung für sich entschied – und das Punktespringen S* - das Michael Brunner auf For Picco M souverän gewinnen konnte – stand schon mächtig was im Weg der Reiter.
Die M*-Dressur am Sonntag, die als Finale des Sparkassen-Dressurcups ausgeschrieben war, brachte die Zwischenwertung aus den vorangegangen beiden Turnieren (Pellheim und Karlsfeld) noch einmal kräftig durcheinander. Stephanie Zimmermann von den Gilchinger Pferdefreunden und ihr 9-jähriger Oldenburger Sansibar katapultierten sich mit dem Prüfungssieg und der Wertnote 7,8 nämlich mal eben auf Rang 2. Markus Runggaldier von den Maisacher Pferdefreunden und seinen 10-jährigen Arabofriesen Abianus van Dorotea konnten sie damit allerdings nicht mehr vom Siegerpodest verdrängen. Platz 3 des diesjährigen Sparkassencups sicherten sich Nicola Fritsch vom PSV Stefansberg und ihre 8-jährige Westfalenstute Ici SW.
Überzeugender vierbeiniger Nachwuchs unter dem Springsattel zeigte sich in der Springpferdeprüfungen Kl. M den Richtern Martina Kratzer und Jürgen Strauß – gleich vier Pferde wurden mit Wertnoten von 8,0 und besser bedacht. Die „teuerste“ Prüfung im Viereck, der Prix St. Georges, sah Marion Rösch von der Reitakademie München im Sattel von Quadiro als Siegerin; die beiden knackten als einzige die magische 70%-Marke. Dicht auf den Fersen blieb dem Siegerpaar Udo Bosch-Mayer, der für diese Prüfung Quidamo gesattelt hatte.
Die Schärpen für die Vereinsmeisterschaft im Springen konnten dann auch nach entsprechender Punkteberechnung vergeben werden: Titelträgerin in diesem Jahr ist Michaela Binder/Quadriga, die sich in Zillhofen noch einen 3. Platz im A**-Springen und einen 5. Platz im A**-Springen mit Stilwertung sicherten. Vizemeisterin wurde Nadine Klarer/Abby, die in Zillhofen eine Silberschleife im A**-Springen bekamen. Platz 3 ging an Verena Vilgertshofer/Felice.
Der Höhepunkt des Turniers gehörte dem S*-Springen mit Siegerrunde, das nochmal mächtig Spannung versprach. Vier Paare blieben im Umlauf fehlerfrei, drei davon gelang auch eine „saubere“ Siegerrunde. Mit der zudem schnellsten (fehlerfreien) Zeit in beiden Umläufen sicherte sich hier Maxi Emilian im Sattel des 9-jährigen Daddy Jones die Goldschleife. Thomas Böhler und sein 12-jähriger Carlos T und Markus Mang mit Thomas Eberls Aurelia teilten sich die Treppchenplätze mit den beiden anderen fehlerfreien Runden.
Guter Sport, passendes Wetter, beste Stimmung – wie jedes Jahr konnten Teilnehmer, Zuschauer und Veranstalter ein positives Resümee des großen Zillhofener Reit- und Springturniers ziehen – man sieht sich unter Garantie im nächsten Jahr wieder auf der Reitanlage Eberl …

Hier finden Sie die Meldungen aus dem Jahr 2018:   Archiv 2018

© 2019 Verein Pferdefreunde Dachau e.V.

Partner:

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.